Untitled_Artwork 12.jpg
Crazyaboutwine.png
thomas-schaefer-ApoYbda6_3Y-unsplash.jpeg

PFALZ

 
Vici.png
DSCF4938_edited.jpg
Quote_Vici.png

Sie war gerade mal 12 Jahre alt, als sie der Herr Papa in den Weinkeller schickte, um dort den Wein von der Hefe abzuziehen. Sie nahm schon damals alles sehr ernst und war sich auch der Verantwortung bewusst. – Nein sie liebte nicht die Barbies – sie mochte den Duft des reifenden Weines.

Aufgewachsen in einer Winzerfamilie, die ihr Leben schon seit Generationen dem Weinmachen verschrieben haben. Als ständiger Schatten ihres Vaters und ihres Großvaters hat sie die harte Arbeit in den Weinbergen und in den Kellern schon früh kennen gelernt.

 

Nach dem Studium der Weinwirtschaft in Geisenheim folgten önologische Praktika in Südafrika und Frankreich. 2017 hat sie in Bordeaux ihren Master in Wein Marketing und Management erfolgreich abgeschlossen.

 

Schon 2016 wurde sie mit dem FALSTAFF Wein Trophy „Newcomer des Jahres 2016“ ausgezeichnet. 2019 folgte dann der 2. Platz „Beste Jungwinzerin Deutschlands“!

 

Nun ist Victoria angekommen – das Weingut Lergenmüller ist das höchst gelegene Weingut der Pfalz. Hier hat sie in einer nahezu mediterranen Lage ihr önologisches Labor und zur Freude ihrer 2 Töchter.

sven-wilhelm-2cRXSWyMHA8-unsplash.jpeg

WÜRTTEMBERG

 
Kern.png
DSCF4136_final_edited.jpg
Quote_Kern.png

Christoph Kern hat eine baumstarke Gestalt – aber die Geruchsnerven eines Vierbeiners.

 

Er stammt aus dem württembergischen Weinfamilie Wilhelm Kern und dient in 5. Generation. Hier verbindet unser Wein-Poet das traditionelle Winzerhandwerk mit zeitgemäßen Innovationen.

Inspiration dafür hat er bei der Kellereigenossenschaft St. Michael-Eppan in Südtirol und der Elephant Hill Winery in Neuseeland gesammelt. Für das Bachelorstudium besuchte er die renommierte Weinhochschule in Geisenheim. Der Master in Wirtschaftsingenieurwesen folgte an der TU München.

Für seine frech-moderne Stilistik wurde er mehrfach ausgezeichnet. Der Weinbauverband Württemberg kürte ihn zum „Jungwinzer des Jahres 2018“ und die DLG sprach ihm den 3. Platz bei der Prämierung zum Jungwinzer 2017/18 zu.

Nach dem Grundsatz einer starken Nachhaltigkeit optimiert Christoph Kern stets alle anstehenden Arbeitsprozesse. Sein Weingut ist seit 2019 mit dem Siegel des „FAIR and GREEN e.V.“ ausgezeichnet.

 

Unser Weinpoet Christoph Kern hat Wein im Blut, Italien und Neuseeland im Rückspiegel, und noch verdammt viel vor.

Wir freuen uns auf neue Kreationen.

shutterstock_640682656.jpeg

BADEN

 
Simona.png
ps_DSCF5431.jpg
Quote_Simona.png

Die junge Simona Maier ist eine der großartigsten und schillerndsten Persönlichkeiten in der deutschen Weinszene. Sie ist Transgender Winzerin aus Leidenschaft, dass Simona Maier heute statt Simon Maier Wein produzieren kann und darf war nicht immer selbstverständlich. Der Weg war lang und steinig.

Simona ist ein Kind des Handwerks. Schon in frühen Jahren war sie mit viel Eifer in den Weinbergen. Ihr Vater war Winzer in Mühlheim bei Heidelberg. Damals gaben die Maiers ihre Trauben noch bei der Genossenschaft ab. Als ihr Vater viel zu früh verstarb, entschied sie sich aus Leidenschaft nach dem Abitur für eine Winzerlehre, die sie 2013 als Jahrgangsbeste mit 1,1 abschloss. Noch im selben Jahr wurde sie mit ihrem Wein Landessiegerin in Baden-Württemberg und erhielt aus der Hand der Bundeskanzlerin auch noch die Urkunde als Bundessiegerin.

Daraus schöpfte sie den Mut, 2014 ihre eigene Weinmanufaktur am „Heiligenstein“ in Mühlheim gründen – damals noch als Simon Maier. Ihre Kinder waren Chardonnay, Rosé und Spätburgunder. Nach einigen beruflichen Zwischenspielen in bekannten Weingütern absolvierte Simona 2015 berufsbegleitend ihren Meister.

Es kamen weitere Preise dazu. Nun mit Meisterhand wurde sie wiederum BW-Landessiegrin und erreichte auf Bundesebene einen guten 3. Platz.

Der Kindheitstraum Weinprinzessin zu werden, konnte jetzt auch wahr werden. Das perfekte Fachwissen der Weinmeisterin überzeugte die Jury und Simona wurde zur 1. transgender Weinprinzessin gewählt.

Mittlerweile hat Simona nicht nur in ihrer Heimatgemeinde, sondern deutschlandweit ein große „Fanbase“. Dennoch appelliert sie an die Gesellschaft des Jahres 2021! ein bisschen toleranter zu sein und doch jeden Menschen nach seiner Façon glücklich werden zu lassen.

„Nur durch einen gemeinsamen Kampf für mehr Gleichberechtigung vor dem Gesetz und mehr Akzeptanz wird es möglich sein, unser Leben nach den eigenen Wünschen zu gestalten."

Diesen Weg wollen wir gemeinsam gehen, und freuen uns darauf, unseren ersten Blanc de Noirs mit ihr zu kreieren: passend ein Weisswein aus Spätburgunder & Schwarzriesling! Der Wein liegt schon in den Fässern und wird im Frühjahr 2022 fertig sein.